Adelheid-Dojo Wiesbaden
  Schule für Aikido und Feldenkrais

English version English Version
Seite drucken   Sitemap

Doris Dohse

 

Doris Dohse, 6. Dan, geb. 1965

In der Aikido-Gruppe von Klaus Gregor in Frankfurt angefangen, geht Doris den Weg des Aikido nun seit 1989. Von Beginn an besucht sie regelmäßig Lehrgänge von Tamura Sensei und seinem Schüler Stephàne Benedetti. Schon im ersten Jahr noch als Anfängerin traute sie sich im Hombu Dojo in Tokyo und im New York Aikikai in Manhattan zu trainieren.

1993 war es dann für Doris der einzig logische Schluß ihren Beruf aufzugeben, um ihr Aikido-Studium zu vertiefen und die Ausbildung zur Feldenkrais Pädagogin beginnen zu können. So wurde Ihr es erst möglich, in der notwendigen Intensität bei Tamura und Yamada Sensei und deren Schülern zu lernen. Besuche bei anderen Senseis, wie Arikawa, Yamaguchi, Tada, Sugano, Kanai und Chiba führten Sie um den ganzen Erdball.

1995 hat Doris konsequenterweise die Leitung der Aikido-Schule DDDohse übernommen.

1997 nach erfolgreichem Abschluß der Ausbildung zur Feldenkrais Lehrerin läßt Doris nun die gewonnenen Kenntnisse über Bewegungsapparat, Psychomotorik und Lernpsychologie in die Gestaltung des Aikido-Unterrichtes für alle Teilnehmer nutzbringend einfließen.

Mit gekonnter Professionalität führt und formt Doris bis heute ein Dojo, deren Mitglieder mit viel Begeisterung auf hohen Niveau Aikido trainieren.

mehr über Doris & Feldenkrais